Life is not all guns and roses

Donnerstag, August 25, 2016

Es hätte die schönste Woche des ganzen Jahres werden sollen. Meine erste Reise ans Meer, mein erster Strandurlaub. Als ich die Reise nach Ischia gebucht habe, war ich total happy. Am Tag vor der Abreise war ich dann ganz locker, aber noch lange nicht in Urlaubsstimmung.
 
Als ich nach einem Flug von München nach Neapel, einer Fährfahrt von Neapel nach Ischia Porto und einer Busfahrt endlich in Forio ankam, war ich erst mal total froh angekommen zu sein. Mein Zimmer war noch nicht fertig und so gab ich erst mal meinen Koffer ab und lief ein bisschen durch den Ort. Später dann bezog ich mein Zimmer, das leider nicht im Haupthaus lag, sondern im hintersten Eck. Zwar stand ein wunderbarer Zitronenbaum vor meiner Tür, aber trotzdem war es dort hinten ziemlich verlassen.
 
Kaum im Zimmer, wo ich endlich mal eine Verschnaufpause gemacht habe, hat es dann geschnackelt. Ich bin hier zwar auf einem wunderbaren Fleckchen Erde gelandet, aber ich habe niemanden dabei mit dem ich das geniessen kann., da mein Lieblingsmensch krank zuhause saß. In diesem Moment habe ich solche Angst und Panik bekommen, habe so sehr Rotz und Wasser geheult, dass ich sogar versucht habe, eine frühzeitige Rückreise zu organisieren.
 
Nach langen Gesprächen und vielen What´s App Nachrichten mit meinen Lieben in Deutschland, habe ich dann beschlossen trotz allem das beste draus zu machen und Ischia so gut es geht zu geniessen.

 
Wer meinen Blog schon länger verfolgt, weiß das ich bisher absolut keine Probleme hatte, alleine zu verreisen. Ich habe das sogar liebend gerne gemacht. Bei Instagram bekomme ich immer wieder Kommentare a ´la "sehr mutig von dir alleine zu verreisen".
 
Städtetrips sind da auch kein Problem, da finde ich immer genügend was ich anschauen od. tun möchte. Aber dort auf dieser wunderbaren Insel im Golf von Neapel, allein am Pool zu liegen, die Sonne zu erleben, das Meeresrauschen zu hören und einfach nur das Leben zu geniessen, gelang mir nur mittelprächtig. Solch einen Urlaub werde ich alleine auch nicht mehr buchen.
 
Ich bin ein sehr Kopflastiger Mensch. Ich kann ihn nur schwer ausschalten und denke und zerpflücke Gedanken und Dinge bis ins kleinste Detail. Das mag gut sein, kann aber auch sehr anstrengend und zermürbend sein. Und so habe ich dort über die letzten 12 Monate nachgedacht. Über die Menschen von denen ich mich getrennt habe. Über die Menschen die neu in mein Leben getreten sind. Über Dinge, von denen ich früher dachte sie wären unmöglich, die nun doch passiert sind. Da habe ich gemerkt, das ich mein Leben so wie es gerade ist, absolut liebe.
 
Nun gut, ich hatte schöne Momente auf Ischia und hab wunderbare Sonnenuntergänge erlebt. Das kann mir niemand mehr nehmen. Die einsamen Momente dort, leider auch nicht. Aber auch das gehört zum Leben, man macht eben nicht immer nur positive Erfahrungen. Auch schlechte Erfahrungen müssen, leider, hin und wieder mal sein.
 
"If it doesn’t challenge you,
it doesn’t change you."
Fred Devito
 
 
 

You Might Also Like

3 Kommentare

  1. Für mich wäre so ein Urlaub alleine nichts - deshalb: bewundernswert!

    AntwortenLöschen
  2. Hi Carrie :) Passt zwar nicht ganz zum Post, aber: auf deinem Blog habe ich letztes Jahr von dem süßen Cicco Di Felicitá Coccinelle mini Lederetui gelesen, und mir dann auch sofort eins in blau bestellt! Jetzt wolle ich mir noch eins bestellen (dieses mal in rot), musste aber feststellen, dass es sie gar nicht mehr zu kaufen gibt! Jetzt eine vielleicht etwas komische Frage an dich: hast du deins noch und würdest es mir eventuell verkaufen? Wenn du es selbst immer noch benutzt oder es nicht verkaufen willst kann ich das natürlich total verstehen! Ich wollte dir auch eine Mail schicken, aber die 'Carrielovebags@hotmail.com' Adresse hat für mich nicht funktioniert..:/

    Liebe Grüße!
    Valerie

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi Valerie, leider steht das kleine Etui nicht zum Verkauf. Es erinnert mich nämlich an einen schönen Urlaub in Südtirol :)Glaub das war damals nur eine limitierte Edition.

      Liebe Grüße, Carrie

      Löschen

Follow on Bloglovin

Dieses Blog durchsuchen

Ich distanziere mich ausdrücklich von den hier verlinkten Seiten. Für deren Inhalte sind ausschließlich die jeweiligen Betreiber verantwortlich.

Alle von mir gemachten Fotos dürfen nur mit Erlaubnis von mir verlinkt oder veröffentlicht werden.

Impressum